Bayerischer Forschungsverbund “Zukunft der Demokratie” (ForDemocracy)

Dialog

Die 25 Mitglieder des Forschungsverbunds und seinen elf Teilprojekten sind über die Laufzeit von vier Jahren hinweg in einem internen Dialogprozess zu den Verbundthemen. Parallel öffnet sich der Verbund in verschiedenen Formaten nach außen und lädt zum Dialog ein.

Besonders wichtig ist uns der Austausch mit den ca. 40 Organisationen aus der Praxis, die in unterschiedlichen Settings direkt an den 11 Forschungsvorhaben teilhaben. Dafür haben wir das Format der sogenannten Praxiskonferenz eingeführt. Am 15. November 2018, zum Auftakt der Verbundarbeit, fand die erste Praxiskonferenz statt. Die zweite wird in einem Online-Format am 24. April 2021 umgesetzt, inklusive einer „pre-conference“ zur gemeinsamen Vorbereitung mit den Partner*innen aus der Praxis. Die dritte Praxiskonferenz ist für Ende 2022 geplant, dann werden die Ergebnisse des gemeinsamen Arbeits- und Lernprozesses betrachtet und ausgewertet.

Daneben finden weitere Veranstaltungen, oft in Kooperation mit anderen Institutionen statt, um Fragestellungen und (Zwischen-)Ergebnisse mit der interessierten Öffentlichkeit zu diskutieren. Ein Highlight darunter war der Workshoptag in Kooperation mit der Volkshochschule München „Demokratie weiter denken – Zukunftswerkstatt“ am 15. Februar 2020.

Am 02. Oktober 2021 wirkt der Forschungsverbund bei der Langen Nacht der Demokratie mit. Sie werden uns dort unter anderem im Riesenrad auf dem Werksviertel in München finden, in dessen Gondeln ForDemocracy-Mitglieder Kurzworkshops zu ihren Forschungsthemen anbieten. Bereits jetzt sind die Auftaktveranstaltung und die monatlichen Teaser-Veranstaltungen im Netz anzuschauen und zu besuchen.

Der wissenschaftliche Blog auf der Blogplattform hypotheses bietet die Möglichkeit, Einblick in die Arbeit des Verbunds zu erhalten und durch Kommentare in Dialog zu gehen.