Bayerischer Forschungsverbund “Zukunft der Demokratie” (ForDemocracy)

Praxiskonferenz

Als festes Format für den Austausch mit den ca. 40 Organisationen aus der Praxis, die in unterschiedlichen Settings direkt an den 11 Forschungsvorhaben teilhaben, wurde die sogenannte Praxiskonferenz eingeführt. Sie ist eine Alternative zum eher statischen Format des Beirats und soll dazu dienen, die wissenschaftliche Arbeit mithilfe der Praxis-Akteurinnen und Akteure zu reflektieren.

Die 1. Praxiskonferenz des Verbunds hat am 15.11.2018 an der Hochschule für Politik / TU München stattgefunden. Hierzu waren die Praxispartner*innen der elf Projekte und einige externe Expert*innen aus Wissenschaft, Verwaltung und Kunst eingeladen. Nach Input-Vorträgen zu Fragen der Partizipation und zu einem ko-kreativen Theater-Wissenschaftsprojekt des Deutschen Theaters Berlin fand in den anschließenden Workshops reger Austausch statt. Themen waren der Demokratie-Begriff an sich und die vielfältigen kontroversen Verständnisse davon, zum anderen die Frage, wie die Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis gelingen kann und wozu sie dienen soll. Im Blogbeitrag und in einer Bildergalerie zur Konferenz auf Flickr erhalten Sie nähere Einblicke.

Die 2. Praxiskonferenz wird in einem Online-Format am 24. April 2021 umgesetzt, inklusive einer „pre-conference“ zur gemeinsamen Vorbereitung mit den Partner*innen aus der Praxis. Es geht darum, die gemeinsame Arbeit mit den Demokratie-Akteur*innen aus der Praxis zu zeigen, mehr aus der Praxis zu erfahren und näher in Kontakt zu kommen.

Die 3. Praxiskonferenz ist zum Abschluss der Arbeit des Forschungsverbunds Ende 2022 geplant. Dann sollen die Ergebnisse des gemeinsamen Arbeits- und Lernprozesses betrachtet und ausgewertet werden.